Startseite
Reverenzen
Solaranlagen
Wärmepumpen
Heizung Gas/Öl
Sanitärinstallation
Klimaanlagen
Impressum
Bildergalerie


                         Sole  /  Wasser  /  Luft

Fragen Sie uns , ob und welche  Wärmepumpe für Ihr Haus in Frage kommen könnte.

Wir beraten Sie gern.

Luft/Wasser- Wärmepumpen

Keine aufwendigen Bohr- oder Erdarbeiten nötig. Bei der Warmwasserbereitung im Sommer ist Luft als Wärmequelle unschlagbar. Rechnet man die Warmwasserbereitung im Sommer mit ein, ist die Jahresarbeitszahl von Luft-Wärmepumpen mit Sole-Wärmepumpen fast vergleichbar. In der Inneneinheit ist der Speicher integriert.

Sole/Wasser- Wärmepumpen

Erdwärmenutzung mit Kollektoren oder Sondenbohrung: Zur Erschließung der Wärmequelle müssen Soleleitungen horizontal (Erdwärmekollektoren) oder vertikal (Erdwärmesonden) ins Erdreich eingebracht werden. Für eine Erdwärmekollektoranlage steht oft die notwendige Gartenfläche nicht zur Verfügung. Bei Erdwärmesonden ist die Zustimmung der Wasserbehörde erforderlich. Der Erschließungsaufwand für die notwendige Tiefenbohrung ist vergleichbar mit einer Brunnenanlage.Luft als Wärmequelle steht überall zur Verfügung und kann ohne Genehmigung immer genutzt werden. Die zu erwartenden Jahresarbeitszahlen sind geringer als bei Wasser- und bei Erdreichanlagen, dafür ist der Aufwand für die Erschließung der Wärmequelle niedriger. 
 

Wasser/Wasser- Wärmepumpen

Grundwasser hat eine verhältnismäßige konstante und auch im Winter eine relativ hohe Temperatur. Wärmepumpen erreichen dadurch hohe Leistungszahlen.

Grundwasseranlagen sind aber genehmigungspflichtig. Die Erschließung des Grundwassers mit Förder- und Schluckbrunnen ist finanziell aufwändig. Zusätzlich muss durch eine Probebohrung zuerst festgestellt werden, ob die geforderten Grenzwerte für die Wasserqualität eingehalten werden.Erdreich / Sole Die dem Erdreich entziehbare Energie hängt von der Beschaffenheit des Bodens ab und bestimmt dadurch die Größe und Art der Wärmequellenanlage.

Jetzt neu: Split-Luft-Wärmepumpen mit 100% Leistung bei -15 Grad

Förderungsinformationen unter :  https://www.effizienzhaus-online.de/foerderung